Interview mit Conchita Wurst – Österreichs Beitrag zum Grand Prix

Conchita Wursts Plädoyer für Toleranz: Bring die Sätze in die korrekte Reihenfolge!

  1. Man kann der schönste Mensch der Welt sein – wenn man unsympathisch ist, bröckelt die Fassade.
  2. Wie mein Nachname auch schon sagt: es ist nämlich Wurst wie man aussieht, woher man kommt.
  3. Es geht einfach nur um die Persönlichkeit.
  4. Ich möchte einfach der Welt zeigen dass man sein kann wie man möchte und wenn man niemandem weh tut kann man sein Leben so leben wie man das will ohne dafür angefeindet oder diskriminiert zu werden.

 

Über richterb

Curriculum Leader of Modern Foreign Languages @ Tile Hill Wood School and Language College in Coventry, UK.
Video | Dieser Beitrag wurde unter A2, AS, Integration, Multikulturelle Gesellschaft, Musik, Populärkultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s