Wiedervereinigung – Inwiefern war sie erfolgreich?

Schreib Deinen Absatz als Kommentar

Über richterb

Curriculum Leader of Modern Foreign Languages @ Tile Hill Wood School and Language College in Coventry, UK.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Wiedervereinigung – Inwiefern war sie erfolgreich?

  1. Esther and Yewniece schreibt:

    Soweit ich das beurteilen kann, war die Abschaffung der Stasi mittelmäßig erfolgreich. Die Ministerium für Staatsicherheir, die “das Schild und Schwert der Partei” war, hatte als Ziel Staatsfeinde zu finden und zu zersetzen. Das hatte drastische Auswirkungen auf die ostdeutsche Bevölkerung, in dem ihre Leben durch Einschüchterung und Überwachung eingeschränkt waren; deswegen ermöglichte die Abschaffung der Stasi einen Rückkehr der Wahl-, Meinungs-, Presse-, Rede-, Reisefreiheit. Jedoch lässt sich nicht leugnen, dass es Eingeschränkungen gab: obwohl die Organisation abgeschafft wurde und die Menschen “frei” waren sind die Einstellung einiger Stasimitarbeiter noch vorhanden.

  2. richterb schreibt:

    Die Revelution der Kerzen war ausserst erflogriech wegen der Tatsache dass sie friendlich ablief. Aus diesem grund setzte sie uns ein vorbild. Es gibt keinen zweifel, dara dass sie Angst der Bevoelkerung sich gelichtet hat. Durch die Abschaffung der Stasi 1989. Meiner meinung nach bewirkte die Revelution einen voellig. positiven wandel im Land weil die Wiederverreinung der Ost deutschen und West deutschen hat das Land zusammen gebracht.

  3. Jack schreibt:

    Der Erfolg von „Aufbau Ost“ ist nicht so offensichtlich als die Stasi Abschaffung, um nur ein einziges Beispiel zu nennen. Menschen sind geteilter Meinung darueber. Natuerlich was das langfristig erfolgreich – man muss nur Deutschland heute sehen, um das zu erkennen – aber das Problem war die kurzfristig Kosten. Erste, mussten West-Deutschland die Wirtschaft des Ostes unterstuetzen, dafuer haten sie aktuelle Geldkosten. Natuerlich war das ganz teuer, weil die gebrochene Planwirtschaft des Ostes zu Wierdervereinigung beitragt hatten. Wegen das, alle Westdeutschen eine Solidaritaetzuschlag zahlt mussten, und dafuer sie eine niedrige Lebensqualitaet hatten.

    • richterb schreibt:

      Es gibt keinen Zweifel daran, dass der ‚Aufbau Ost‘ mittelmaessig erfolgreich war. Es liegt daran, dass durch den Solidaritaetszuschlag der Osten sich wissenschaftlich erhoben hat. Jedoch muessen wir auch daran denken, dass es dadurch eine finanzielle Belastung in Westen war, da sie sehr viel Geld an Osten ausgegeben haben. Es gibt jedoch noch andere Aspekte, da sich die langfristige Arbeitslosigkeit in Westen gestiegen haben. Was noch schlimmer ist, ist dass es kurzfristig gesehen, sehr viel Katastrophe gab wie zum Beispiel Bankrott. Es gab auch bluehende Landschaften die angeblich nicht erfolgreich war da der Plan sich wirtschaftlich geschaltet hat.

  4. Yasmin schreibt:

    Zum Abschluss könnte man sagen dass Deutschland das Problem mit der Fall der Mauer zu einem gewissen Umfang gelöst hat. Jedoch hat die Zukunft einige Herausförderungen wie zum Beispiel die altere Generation. Sie werden sich immer daran errinern dass, Deutschland einmal in zwei Halften geteilt war. Andererseits die neue Generation der Kinder die nach dem Fall der Mauer geboren wurden werden Deutschland als eins betracten- und zwar fur immer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s