„Wenn du …, dann wärst du vielleicht nicht mehr obdachlos!“

Such Dir einen der drei Obdachlosen aus und schreib 100 Worte darüber, wie er sein Leben verändern könnte: „Wenn du …, dann … “ Vergiss nicht, den Konjunktiv zu benutzen!

Vodpod videos no longer available. Vodpod videos no longer available. Vodpod videos no longer available.

Über richterb

Curriculum Leader of Modern Foreign Languages @ Tile Hill Wood School and Language College in Coventry, UK.
Dieser Beitrag wurde unter A2, Arm und reich, Gegenwartsprobleme abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu „Wenn du …, dann wärst du vielleicht nicht mehr obdachlos!“

  1. Jess schreibt:

    For the one with a pink background thing :
    Um dein Leben zu verändern, musst du erstens ,das Kontakt mit deiner Familie verbessern. Du hast gesagt, dass sie mit dir das Kontakt abgebrochen hat. Du must also versuchen deine Beziehung mit sie zu verbessern so, dass du Ihrer Vertrauen nocheinmal verdienst. Du must auch einen kleinen Job suchen damit du ein bisschen geld verdienen kannst. Ich weiss, dass wenn du schon die Moglichkeit hättest, hättest du schon ein Beruf gefunden. Also musst du mit aller Muhe einen Beruf zu versuchen. Wenn du Probleme hättest um einen Job zu finden, dann könntest du im Jobzentrum gehen, wo sie konnen dich hilfen.

  2. Laxshan schreibt:

    Heribert ausgesucht:
    Wenn du wieder zurueck nach Hause moechtest, solltest du dich mit deiner Frau versoehnen. Du musst schnell wie moeglich Geld verdienen, damit du deine Frau beeindrucken kannst; und sie dich dann vielleicht fuer immer und ewig behalten wird. Das beste ist; je mehr du arbeitest desto mehr kannst du verdienen und vielleicht mit der ganzen Familie nach Amerika ausziehen. Haettest du schon erstens gearbeitet, waerst du nicht obdachlos geworden. Und daher, mussten sich deine Kinder vor ihren Freunden nich blamieren.
    Wenn du eine gute Beziehung mit deiner Frau an der ersten Stelle schon gehabt haettest, haette sie dich nicht rausgeworfen!

  3. Anita schreibt:

    Ich kann sehen das du nicht ein leichtes leben hast. Ich verstehe auch das es sehr schwer ist ohne eine familie aufzuwachsen.Du solltest mehr auf deine ausgeben achten. Sei vorsichtig mit deinen geld und geh nie wieder in einen kasino. Was bringt Kasino dir im leben? Offensichtlich kein Essen, Haus oder ein glueckliches leben.Leicht gesagt es ist einfach eine geld verschwendug und mit deinen zustand,ohne Unterstützung von der familie solltest du lieber nicht deinen geld an sowelche dinge verschwenden.Es ist auch gut wenn du wieder kontakt mit deinem vater schliesst, vielleicht kann der dir ein bisschen mit geld raus helfen und weniger an alkohol vebrauchen.

  4. Janshiyaa schreibt:

    Ich verstehe ihre Lage; es ist ziemlich schwierig aleine zu leben nachdem sie mit ihre Familie gelebt haben. Wenn sie eine guten und anstaendigen Arbeit haben, denke ich dass ihre Frau sie wieder akzeptierd wuerde. Danach koentten sie gluecklich miteinander sein. Sie meinten das wenn sie den Lotto gewinnen mochten sie gern zu America mit ihre Kinder gehen, ich denke dass es eine ziemlich gute Idee ist. Dort koennen sie alles vergessen und gluecklich miteinader Zeit verbringen. Also zuerst suchen sie eine gute profitabel Arbeit und dann gehen sie zuruck nach Hause. Alles gute!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s